26. Klassische Auktion

 

Versteigerung am Donnerstag, 8. November 2018 ab 16:00  | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion
Los: 911

Perkussionsflinte Ainsidl in Wien, Kaliber 20, #1, frei ab18

Startpreis 900 EUR
nicht verkauft

74 cm braunierter glatter Achtkantlauf, Laufwurzel graviert, goldtauschierte Herstellermarke am Lauf "K. Hollitzer", aufgelötetes silberfarbenes kreuzförmiges Korn, Hahnchloss mit vorliegender Feder, buntgehärtetes flaches Schlossblech graviert und beschriftet "Ainsidl in Wien", seitlich abgeflachter Hahn, Scheibe graviert und beschriftet "1", dahinter am Kolbenhals ein Silber eingelegtes Plättchen graviert mit Initiale "L" unter einem Fürstenhut, Eisengarnituren in Ananasform, 3 eiserne Ladestockröhren Nussholz-Ganzschaft mit integriertem, geschnitzten Abzugsbügel, Fischhaut im Fleur-de-Lis Stil, verlaufende Backe, en-suite gravierte Stahlkappe, Riemenbügel und -knopf, Lauf gehalten von drei Haltekeilen, Ladestock mit Horndopper, BJ um 1830, Franz Ainsidl wird laut Stoeckel zwischen 1800 und 1837 in Wien, seit 1817 als Büchsenmachermeister, erwähnt. Zustand III-IV.