Registrieren |   Anmelden

19. Klassische Auktion

Abgeschlossen | Präsenzauktion

Los 12

Mann, 6,35 Browning, #1757-10, § B

Startpreis 300 EUR
Ergebnis:
320 EUR

Beschreibung

Extrem seltene deutsche Westentaschenpistole aus den frühen 1920er-Jahren, nur von etwa 1920 bis 1923 gefertigt. Ihr geringes Gewicht ist durch den leichten Verschluss bedingt, der zu wenig Masse für eine sichere Verriegelung der Waffe beim Schuss aufweist. Fritz Mann aus Suhl setzte dafür auf eine umlaufende Rille im Patronenlager, die als "Belastungsrille" fungierte, also beim Schuss durch den Druck der Pulvergase die Patronenhülse in sich aufblähen ließ. Dadurch entstand beim Ausziehvorgang eine extreme Reibung, die den an sich zu leichten Verschluss genügend abbremste. Unser Exemplar ist aufgrund der Seriennummer offenbar die 1.757. im Jahr 1920 erzeugte. Sie besticht durch einen absolut originalen Zustand mit ca. 95% Finish, allerdings ist die linke Griffschale repariert. Kein gültiger Beschuss, extrem seltenes und technsich hochinteressantes Sammlerstück - Zustand II-III.

Sparte: Pistolen

Joh. Springer’s Erben © 2019
powered by AuctioNovo GmbH